Hilfstransporter Ukraine

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Freunde,

viele von euch haben mitbekommen, dass wir Ende März einen Hilfstransport in die Ukraine durchgeführt haben. Dadurch haben wir die Organisation „Hands of Mercy“ kennengelernt, mit der wir auch in Zukunft zusammenarbeiten und denen wir geistlich und praktisch zur Seite stehen möchten. Als nächster Schritt ist ein weiterer Hilfstransport mit Lebensmitteln, Medikamenten und Bibeln geplant. Diese Dinge hat die Organisation „Hands of Mercy“ als die am dringendsten benötigten Hilfen genannt!

Der Hilfstransport findet in Kooperation mit der „Hope Stiftung“, der „Lukas Gemeinde“ und „Hands of Mercy“ statt.

Wir wollen mit mehreren Sprintern und ggf. einem Anhänger in die Ukraine fahren.

Wir planen zusätzlich eine weitere Partnerorganisation in Moldawien – „Benefacere“ – mit Spenden zu unterstützen. Trotz großer Armut in dem Land kümmert sich die Organisation aktuell sehr engagiert um ukrainische Geflüchtete in Moldawien.

WIR BRAUCHEN DICH
Um das alles möglich zu machen, brauchen wir deine Hilfe! Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Einsatz zu unterstützen.
1. GEBET
Das allerwichtigste ist das Gebet! Bitte betet mit für die Situation in der Ukraine und darum, dass Gottes Licht durch das Dunkel hindurchbricht!
Der ganze Hilfstransport ist ein Glaubensprojekt! Wir sind auf Gottes Hilfe, Wunder und Führung angewiesen! Gebetsanliegen werden wir zwischendurch über den Gebetsverteiler der Lukas-Gemeinde senden.
2. WERDE MULTIPLIKATOR
Wir brauchen eure Kontakte/ Beziehungen! Wir wollen mit mehreren Sprintern und ggf. einem Anhänger in die Ukraine fahren! Dies bedeutet, wir müssen diesmal viele Kanäle nutzen, um eine Vielzahl von Hilfsgütern zusammenzubekommen! Wenn ihr also Menschen kennt, die in Bereichen arbeiten, deren Produkte benötigt werden, wäre es wichtig, dass ihr sie ansprecht und von dem Einsatz erzählt! Seid kreativ und überlegt euch, wer unterstützen könnte: Die Apotheke um die Ecke, die Schule der Kinder, der Hausarzt, die Nachbarn etc. Wir haben für diesen Zweck einen Flyer erstellt, den ihr weitergeben könnt! Den Flyer findet ihr als PDF im Anhang oder ausgedruckt in der Gemeinde.
3. LEBENSMITTEL- UND MEDIKAMENTENSPENDEN
Folgende Dinge werden – nach Auskunft unserer Partnerorganisationen – sehr dringend benötigt:
HINWEISE ZU DEN PAKETEN:
  • Alle Kisten müssen auf englisch beschriftet sein (siehe Kategorien oben)
  • Am besten möglichst viel von einer Sorte (d.h. z.B. 10 Packungen Käse, 10 Packungen Wurst o.ä.) in einem Paket zusammenpacken.
4. ABGABE DER PAKETE
Lukas-Gemeinde: Kurfürstenstraße 133, 10785 Berlin; (Bitte den Hintereingang über Kielganstraße nutzen. Auf dem Hof gibt es auch die Möglichkeit kurz zu parken!)
  • Vom 19.-29.4. täglich von 15.00-18.00 Uhr!
  • Freitag 22. April: 12-20 Uhr
  • Freitag 29. April: 12-20 Uhr
  • Die Pakete können auch an den nächsten Sonntagen (17.+24. April) oder wann immer ihr zu Veranstaltungen in der Gemeinde seid, abgegeben werden. Stellt sie einfach auf die Ablage des Taufbeckens!
Hauptlager Zehlendorf: Sachtlebenstr. 20, 14165 Berlin

  • Ab 19.4.: Di, Mi, Do jeweils von 10-12 Uhr und 17-19 Uhr
  • Samstag 23. April: 12-18 Uhr
  • Samstag 30. April: 12-18 Uhr
Außerdem können in Einzelfällen auch individuelle Abgabetermine per Mail vereinbart werden: lukashilft@web.de
5. PRAKTISCHE HILFE

Am meisten Hilfe benötigen wir beim Sammeln der Lebensmittel. Bitte helft uns, so viele Hilfsgüter wie möglich zu bekommen! Jede Dose, jede Packung Wurst o.ä. hilft!

Ansonsten sind wir aktuell noch auf der Suche nach einem weiteren Transporter (3, 5 t; möglichst breit, lang und hoch) und einem Anhänger. Diese werden für 10-12 Tage benötigt. Momentan ist die Planung am 01.05. loszufahren. Vielleicht kennt ihr ja noch Stellen, wo ihr anfragen könnt!

6. FINANZEN
Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Finanzen! Um den Hilfstransport durchzuführen, benötigen wir ein Budget von ca. 40.000 €. Das Geld wird für die Autos, Benzin und Hilfsgüter, die eingekauft werden (z.B. Produkte, die wir bei Firmen kaufen und günstiger bekommen können, wie Medizinprodukte, sowie auch für Hilfsgüter für Moldawien) benötigt! Wir freuen uns daher über jede finanzielle Unterstützung:
Spendenkonto:
Hope Stiftung
Deutsche Bank Bielefeld
IBAN: DE33 4807 0024 0718 1910 00
BIC/SWIFT-Code: DEUTDEDBBIE
Stichwort: Ukraine Hilfe
Spendenbescheinigungen werden euch zugeschickt!
7. PADLET
Über das Padlet versuchen wir Euch auf dem Laufenden zu halten und werden dort ggf. auch nochmal Bedarfe und fehlende Hilfsgüter kommunizieren, die beim Packen bzw. in den nächsten Wochen auftreten. Schaut also gerne immer wieder drauf.
NOCH FRAGEN?
Wenn Du Fragen hast, kannst Du uns gerne kontaktieren.